Zahlreiche Freunde leisteten mir unlängst Gesellschaft beim Finale meines Jahresprojektes „Dannabaam“ und lauschten bei Glühwein und Punsch dem zumindest für dieses Jahr letzten Vortrag des kompletten „Dannebaam“-Liedes. Leider konnte Alfred Dexheimer, der Verfasser dieses Evergreens, selbst nicht dabei sein, aber mein Freund und Kollege Adax Dörsam war anwesend und begleitete mich virtuos auf der sechssaitigen Gitarre. Die ganze Aktion habe ich kombiniert mit einem Spendenaufruf zugunsten von B.L.u.T.e.V. (Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte) und der UNO-Flüchtlingshilfe. Vielleicht wollen ja noch einige von denen, die beim großen Dannebaam-Finale nicht dabei sein und somit auch nicht spenden konnten, nachträglich noch etwas Geld an diese Organisationen überweisen.

Jedenfalls war es ein vergnüglicher und dann auch recht langer Abend. Eindrücke vermittelt das gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten fertiggestellte YouTube-Video. Das war’s jetzt erst mal, mit’m Dannebaam 🙁

Viel Spaß!